Empfehlungen

Film-, Buch, Musik- und Internet-Empfehlungen

Die Aufgestiegenen Meister, weitentwickelte Außerirdische, Engel und viele andere Lichtwesen unterstützen die Menschen bei ihrer Weiterentwicklung. Dabei passen sie sich den jeweiligen Gewohnheiten und dem jeweiligen Entwicklungsstand der Menschen an, denn sie wollen ja, dass ihre Botschaften verstanden werden. In früheren Zeiten haben sie zum Beispiel oft Bühnenstücke inspiriert. Wer den Film „Shakespeare in Love“ gesehen hat, kann nachvollziehen, wie sehr ein Theaterstück die Menschen damals beeindrucken konnte.

Heutzutage nutzen die Geistigen Welten entsprechend die heutigen Massenmedien, um ihre Energien und Botschaften zu übermitteln. So transportiert der Film „Titanic“ unter anderem die Botschaft, dass man ein erfülltes Leben haben kann, auch wenn der geliebte Partner stirbt. Der Titelsong zu diesem Film „My heart will go on“, gesungen von Celine Dion, unterstützt diese Botschaft.

 

In ihrer Autobiographie schildert Beate Bock, wie zielgerichtet die geistigen Wesen Filme einsetzen können:

„Vor kurzem meinten sie, ich solle mir die Episode „Zersplittert“ aus der StarTrek-Serie „Raumschiff Voyager“ ansehen. In dieser Folge wurde das Raumschiff durch einen Unfall in 37 verschiedene Zeitzonen aufgesplittert. Der 1. Offizier Chakotay war zu Beginn der Einzige, der sich zwischen den verschiedenen Zonen bewegen konnte. Es reiste nun gewissermaßen durch die Zeit, sowohl in die Zukunft als auch in die Vergangenheit und natürlich auch in seine Gegenwart und suchte sich in den verschiedenen Zeitzonen Verbündete aus der Besatzung, um den Unfall ungeschehen zu machen, was allen zusammen schließlich auch gelang.

Einen ganzen Monat lang sollte ich diese Folge mindestens einmal am Tag laufen lassen. Die ersten Male schaute ich sie mir noch bewußt an, machte mir sogar Notizen und unterhielt mich mit Freunden darüber. Dann reichte es, wenn ich sie im Hintergrund laufen und die Energien der Episode wirken ließ.

Es ist kaum mit Worten auszudrücken, was die Dauerberieselung mit dieser Folge bewirkte. Ich fing in jedem Fall an, schneller zu denken, blitzartig Zusammenhänge zu erkennen und einfach zu wissen, welche Folgen welche Handlungen haben würden. Ich hatte den Eindruck, als würden sich viele, viele Gehirnzellen neu miteinander vernetzen, um eine neue Art des Denkens bewältigen zu können, die irgendwie ganzheitlicher ist.“ (Wie der Zufall …, S. 127f.)

Es würde zu weit führen, hier jeden Film, jedes Musikstück und jedes Buch in seiner tieferen Bedeutung aufzuschlüsseln. Und es ist sicherlich auch so, dass für jeden Menschen eine andere Botschaft wichtig ist. Es bleibt dem geneigten Leser überlassen, sich das nächste Mal vielleicht etwas bewusster ins Kino zu setzen, ein Buch zur Hand zu nehmen oder ein Musikstück zu hören, sich im Herzen berühren zu lassen und sich zu überlegen, welche Botschaft für ihn zur Zeit wohl wichtig ist – und dabei nicht zu vergessen, dass es neben der Zeit des Lernens auch eine Freizeit gibt, in der man einen Film einfach nur genießen sollte.

Tipps: Lesen Sie das Kapitel „Multimediale Meister“ aus der Autobiographie von Beate Bock, wenn Sie mehr darüber wissen wollen, wie die geistigen Freunde moderne Medien einsetzen.

Wenn Sie detaillierte Informationen darüber haben wollen, wie vielfältig die Geistigen Welten Musik einsetzen können, lesen Sie die einleitenden Worte zu den Musikempfehlungen in der linken Menüleiste.

Wenn Ihnen die Seite gefallen hat, freuen wir uns über eine Empfehlung. Vielen Dank