Außerirdische

In ihrer Arbeit als Channel nahmen neben den Aufgestiegenen Meistern und anderen Wesenheiten auch sehr bald hoch entwickelte Bewohner anderer Sternensysteme Kontakt mit Beate Bock auf. Die unendlich liebevolle und gleichzeitig meisterliche Außerirdische Ayla von Alpha Centauri war Gesprächspartnerin in dem Buch „Interviews mit Außerirdischen„. Titus und Darius, großartige und machtvolle außerirdische Wesen aus sehr hoch stehenden Dimensionen, prägten mit ihren Energien und Informationen ebenfalls große Teile der „Interviews“ und auch von „Aufbruch in das Neue Jahrtausend„.

Im Laufe der Zusammenarbeit mit ihnen erkannte Beate Bock, dass es sehr viele Außerirdische gibt, die technisch und spirituell weit entwickelt sind und der Menschheit sehr freundlich gegenüber stehen. Viele sind in Raumschiffen stationiert, die sich in der Nähe der Erde aufhalten, und sehen sich selbst als unsere Brüder und Schwestern. Es gibt viele Menschen, die diese innere Verbindung spüren, sei es weil sie sich an Inkarnationen erinnern, die sie auf anderen Planeten gelebt haben, oder weil höher entwickelte Seelenanteile von ihnen außerirdischen Ursprungs sind. Das Gefühl der Fremdheit der Menschheit und der Erde gegenüber, von dem viele Klienten von Beate Bock berichteten, ist oftmals dadurch begründet. Dabei sorgen die außerirdischen Freunde z. B. durch gechannelte Bücher oder durch geplante Sichtungen dafür, dass sich das Gefühl, hier abgesetzt und vergessen worden zu sein, relativieren kann.

Außerirdische sind jedoch nicht dafür da, die Erde zu retten. Sie nutzen zwar jede Möglichkeit, die Menschheit in ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen, doch sind auch sie dem Gesetz des freien Willens unterworfen. Das heißt, als hoch entwickelte Wesen greifen sie nur so weit in die Geschicke einzelner Menschen und der Menschheit ein, wie es unser Entwicklungsstand sowohl ethisch als auch technisch zulässt. Je mehr wir von uns aus bereit sind, uns weiterzuentwickeln und Verantwortung für uns und unseren Planeten zu übernehmen, desto mehr können sie uns unterstützen. Dabei sind sie stets in unserer Nähe und warten im Grunde nur darauf, dass wir uns ihnen in Liebe zuwenden, damit sie uns an ihrem Wissen teilhaben lassen können.

So haben Titus, Ayla, Darius und noch viele andere Außerirdische Beate Bock viele Informationen übermittelt unter anderem über telepathische Kommunikation und Channeling, die Bewusstseinsentwicklungen auf anderen Planeten, über negative, das heißt, technisch, aber nicht unbedingt ethisch weit entwickelte Außerirdische, über verschiedene Raumschifftypen, die Konföderation friedliebender Planetensysteme und über das Anliegen der Außerirdischen und vieles mehr. Es gibt unzählige Zivilisationen und überfließendes Leben im All und viele, viele Begegnungen zwischen Menschen und Außerirdischen sind bereits erfolgt. Die außerirdischen Freunde freuen sich sehr darauf, auch in Zukunft mit uns zusammen Seite an Seite daran zu arbeiten, dass aus der Erde ein ebenso friedfertiger und weit entwickelter Planet wird wie eine ihrer Heimatwelten.

Wenn Sie Interesse daran haben, mehr über Außerirdische zu erfahren, dann empfehlen wir Ihnen Beate Bocks Buch „Interviews mit Außerirdischen“ und die Kapitel 4, 5, 6, 12 und 13 in „Aufbruch in das Neue Jahrtausend“ sowie die weiterführende Literatur in den „Buch-Empfehlungen“.

Besondere Buchempfehlung

Aus der Fülle der Bücher über Außerirdische ragt unserer Meinung nach das Buch von Elisabeth Klarer besonders hervor: Elisabeth Klarer: Erlebnisse jenseits der Lichtmauer. Turmalin Verlag, Wiesbaden 1994 (Ventla Verlag, Wiesbaden 1977) (Leider ist dieser Titel momentan vergriffen, aber manchmal wird er bei Ebay angeboten, einfach klicken und nachschauen.)

 

Linkempfehlungen

UFO-Nachrichten

Wenn Ihnen die Seite gefallen hat, freuen wir uns über eine Empfehlung. Vielen Dank