Gesundheit im neuen Jahrtausend

Von Beate Bock und Martin Rump

„Die zur Zeit stattfindende Energiebeschleunigung trägt viel zu eurem Durcheinander auf der Erde bei. Vieles ist nicht mehr so, wie es einmal war oder jemals von euch wahrgenommen worden ist. Die Raum-Zeit-Ebenen verändern sich, und ihr müßt euer Verhalten und Denken nach und nach den neuen Gegebenheiten anpassen, wenn ihr hier auf der Erde harmonisch weiterexistieren wollt. Die neuen Energien bewirken in der jetzigen Form dabei keinen Wechsel von der dritten in die vierte Dimension, sondern sie sorgen zunächst dafür, daß sich die Wertigkeiten der einzelnen Ebenen innerhalb der dritten Dimension verändern.

Die dritte Dimension besteht wie gesagt aus drei verschiedenen Ebenen. Die unterste Ebene wird immer schwächer, und sie wird sich in nächster Zeit vollständig auflösen bzw. in die zwei oberen Ebenen integrieren. Der Einfluß der oberen beiden Ebenen wird dagegen immer stärker.

Vor der jetzt stattfindenden Energieverschiebung war es so, daß im unteren Drittel der dritten Dimension äußere materielle Gegebenheiten, wie zum Beispiel Nahrung, eine sehr große Bedeutung bzw. Auswirkung auf euch hatten. Dies drückte sich etwa in den Meinungen „Obst ist gesund, Zucker ist ungesund“ aus. Zum großen Teil war das dann auch so und konnte auch so nachgewiesen werden. Ihr habt dementsprechend Obst gegessen und wurdet dann unter anderem durch die Wirkung der Vitamine und anderer Wirkstoffe im Obst gesund. Das heißt, die Materie hatte Wirkung auf euren materiellen und auf euren Energiekörper.

Im zweiten Drittel der dritten Dimension wird der Einfluß des Geistes immer stärker, und es gelten hier neue Spielregeln. Praktisch bedeutet dies, daß die innere Haltung, mit der ihr bestimmte Dinge tut, sich auch äußerlich manifestiert. Ihr lernt auf dieser Ebene, auf der sich die meisten Leser dieser Zeilen befinden, daß die Wirkung zum Beispiel von Nahrung vor allem davon abhängt, wie, also mit welcher inneren Haltung, sie gegessen wird. Die Wirkung entspricht der Haltung und diese kann entweder positiv, liebevoll und bewußt oder negativ, geringschätzig und unbewußt sein. Auf dieser Ebene hängt die Wirkung der einzelnen Nahrungsmittel also weniger davon ab, was gegessen wird, sondern vielmehr davon, wie etwas gegessen wird. Das heißt, hier hat dann eine liebevoll gegessene Schokoladentorte eine bessere, das heißt, gesundheitserhaltendere oder -förderndere Wirkung auf euren Körper als ein mit begrenztem Denken und mit wenig Appetit gegessener Apfel – und umgekehrt.

Im Zusammenhang damit lernt ihr auf der zweiten Ebene der dritten Dimension, eure Aufmerksamkeit mehr auf euer Inneres zu richten und eurem Körper und seinen Signalen zu vertrauen. Ihr seht ihn als einen Freund und behandelt ihn dann auch demgemäß, nämlich seinen eigenen Bedürfnissen entsprechend. Wenn der Körper in der heutigen Zeit Spinat haben möchte, bedeutet das zunehmend, daß er den Spinat nicht deshalb haben möchte und hoffentlich auch bekommt, weil Spinat angeblich gesund ist, sondern weil anscheinend irgend etwas in diesem Spinat enthalten ist, eventuell sogar nur energetisch, was euer Körper jetzt braucht, um euch als gesamtes Wesen darin zu unterstützen, gesund, heil und vollständig zu sein. Ihr vertraut dann also mehr eurer Intuition und nicht der angeblichen Wertigkeit eines Nahrungsmittels.

Und auf dieselbe Weise kann auch ein sehr kranker Mensch allein dadurch gesund werden, daß er lacht und es sich so richtig gutgehen läßt, was unter Umständen bedeuten kann, daß er trinkt, raucht und Süßigkeiten ißt. Das wird aber nur funktionieren, er wird also nur dann gesund, wenn eine solche Vorgehensweise auch wirklich seiner ureigensten inneren Wahrheit entspricht. Die innere Wahrheit eines Individuums ist der Fluß des Lebens. Wenn ihr euch eurer inneren Wahrheit anvertraut, seid ihr automatisch an die göttliche Quelle, an die unerschöpfliche Quelle der Urkraft, der Schöpfung angeschlossen. Durch die hohen positiven Frequenzen bzw. Energien, die dann zu euch fließen können, ist es möglich, euch entweder selbst zu heilen, ganzheitliche Heilungen durch andere Individuen anzunehmen oder andere tiefspirituelle Erlebnisse zu haben.

Lichtenergie erhellt jede Materie, und somit kann alles in das umgewandelt werden, was ihr bewußt wünscht bzw. auf dieser Stufe manchmal noch ein bißchen unbewußt, gewissermaßen „aus Versehen“, eurem Instinkt folgend, manifestiert. Und zwar einfach, weil ihr ausschließlich etwas tut, weil es sich gut und richtig in eurem Herzen anfühlt, egal was die angeblichen äußeren Gesetzmäßigkeiten, das Massenbewußtsein, die Wissenschaftler oder auch Ärzte dazu sagen. Es ist, wie schon erwähnt, sehr wichtig, daß die Handlungen dann aus tiefstem Herzen, voller Liebe, Vertrauen und Eigenverantwortung geschehen.

Im oberen Drittel der dritten Dimension, nahe der vierten Dimension, wißt und versteht ihr dann bewußt, daß Gott, die Quelle, die Schöpfung reine Liebe, reines Licht, reine Freude, reines Vertrauen ist. Hier geschieht nichts mehr zufällig oder aus Versehen. Ihr werdet anfangen, entweder gar nichts mehr zu essen, weil ihr versteht und wißt, daß es letztendlich allein Gott ist, der euch in seiner unendlichen Liebe mit seiner Energielichtfrequenz ernährt. Oder ihr eßt nur noch, wenn es taktisch notwendig ist oder weil es euch einfach Spaß macht. Einmal nehmt ihr also nur noch materielle Nahrung zu euch, weil ihr hier auf der Erde mit eurer Fähigkeit, aus welchen Gründen auch immer, noch nicht auffallen wollt, oder aber weil es euch noch so gut gefällt und euch noch so gut schmeckt. Ihr habt in beiden Fällen aber immer die Gewißheit, daß ihr die Nahrung nicht aus dem Grund zu euch nehmen müßt, um euren materiellen Körper zu erhalten. Auf dieser und auf der mittleren Ebene, also der zweiten Ebene der dritten Dimension, sind auch Telepathie, Channeln, Teleportation usw. ganz normal, ebenso wie nicht mehr oder nur noch ganz wenig schlafen zu müssen.

In der vierten Dimension schließlich ist ein Körper nicht mehr notwendig. Ihr könnt zwar einen Körper erschaffen, aber das wird in den seltensten Fällen geschehen, zum Beispiel wenn für manche Menschen Wunder erschaffen werden sollen oder ähnliches. Man kann auch in der vierten Dimension materielle Nahrung zu sich nehmen, hier muß es jedoch absolut nicht mehr sein und wird auch nur in den seltensten Fällen getan. In der vierten Dimension erschafft man wie gesagt durch eine Frequenzveränderung zwar noch Materie, wenn man es will, aber man ist nicht mehr davon abhängig, das heißt, man braucht nicht mehr zu essen, nicht mehr zu schlafen, noch sich überhaupt auf irgendwelche anderen Körperfunktionen einzulassen. In der dritten Dimension ist die Materie zum Teil noch „wirklich“ äußerlich, in der vierten nur noch in vollkommen vergeistigter Form vorhanden.

Ihr nähert euch zwar langsam der vierten Dimension an, dort, wo nur die Gesetzmäßigkeiten des reinen Geistes wirken, aber noch sind die meisten von euch hauptsächlich in der dritten Dimension mit ihren diversen Ebenen und den dazugehörenden Spielregeln zu Hause.

Wie schon erwähnt, verändert sich die Einteilung innerhalb der dritten Dimension bzw. hat sie sich zum Teil schon längst verändert. Die erste, also unterste Ebene mit ihren Gesetzmäßigkeiten fällt nach und nach weg und ist teilweise schon weggefallen. Alle Bücher, Kassetten und anderen Dinge, die hauptsächlich dieser nun nach und nach immer mehr veralteten ersten Ebene angepaßt sind oder waren, könnt ihr unserer Ansicht nach langsam aussortieren und den Inhalt vergessen. Denn die darin enthaltenen Ratschläge oder Regeln könnt ihr nicht mehr auf die neue Dimensionsebene übertragen und dort anwenden. Sie werden der neuen Dimension mit ihren Gesetzmäßigkeiten einfach nicht mehr gerecht. Die Dinge, Tips und Regeln, die darin enthalten sind oder waren, sind dadurch nicht falsch gewesen. Sie sind nur für die neue Dimension inzwischen unpassend geworden, im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr zeitgemäß. Dadurch sind sie häufig wenig hilfreich, weil nicht effektiv genug, um die nun auf euch zukommenden Veränderungen gut verstehen und verkraften zu können.

Somit laßt alte, eingrenzende Bewußtseinszustände los und öffnet euch für die neuen Energien, weil das die einzige Möglichkeit sein wird, hier auf der Erde auf Dauer physisch überleben zu können. Diejenigen, die an dem Alten festhalten wollen, können das tun, aber sie werden dann auf Dauer ihre weitere Entwicklung auf einem anderen Planeten, der dem jetzigen Entwicklungsstand der Erde entspricht, weiterführen müssen. Wenn sich aber bis dahin noch genügend Menschen oder andere Lichtwesen finden würden, die sich schnell, effektiv, verstehend, voller Liebe und Verantwortung den neuen Gegebenheiten anpassen wollen und es dann auch wirklich tun, würde das den Rest der noch zu stark verhafteten Menschheit automatisch mitreißen und somit den Kollaps auf dieser Ebene verhindern. Das ist nicht als Drohung zu verstehen, sondern als eine Tatsache, die man nicht fürchten muß, bei der aber jeder Mensch angesichts der tatsächlich vorhandenen Wahlmöglichkeiten bereit sein muß, auch die Verantwortung für seine frei getroffene Wahl zu übernehmen.

Zum jetzigen Zeitpunkt habt ihr hier auf der Erde nicht mehr wirklich die Freiheit zu wählen, ob ihr euch überhaupt entscheiden oder wählen wollt, euch weiterzuentwickeln. Das war früher möglich, als die Erde als eigenständiges Wesen noch nicht ihre Wahl für ihre Weiterentwicklung getroffen hatte. Sie hat diese Entscheidung inzwischen gefällt. Und das hat jetzt auch für euch als auf ihr lebende Mitbewohner Folgen. Entweder ihr paßt euch den dadurch entstehenden Veränderungen an oder nicht. Das bedeutet, daß ihr eine indirekte Wahl treffen könnt, was jedoch keine vollkommen freie Wahl darstellt. Denn wenn ihr wählt, hier auf der Erde zu bleiben, dann müßt ihr auch bereit sein, euch weiterzuentwickeln, um euch den nun kommenden Frequenzveränderungen anzupassen. Oder aber ihr wählt, daß alles so bleiben soll, wie es schon immer war, daß ihr euch also nicht weiterentwickeln wollt, was euer Recht ist! Das hat dann aber automatisch für euch zur Folge, daß ihr diese eure Wahl auf einem anderen Planeten lebt, sprich: Ihr müßt dann entweder sterben und an einem anderen Ort neu inkarnieren, oder ihr werdet mit eurem jetzigen Körper auf die eine oder andere Art und Weise dort hingebracht.

Weitere Informationen

Hier herunterladen: Original-Zeitschriftenartikel „Gesundheit im neuen Jahrtausend“ im PDF-Format, erschienen in der „SEIN„, Berlin, Ausgabe Juni 1999. Wenn Sie mehr über diese esoterische Zeitschrift erfahren möchten, klicken Sie hier: www.sein.de.

Wenn Ihnen die Seite gefallen hat, freuen wir uns über eine Empfehlung. Vielen Dank